Ezigarette setzt Auto in Brand – Explosion von Akkus nimmt neue Dimensionen an!

Wie die Seite heute.at so eben berichtet, ist es erneut zu einem Zwischenfall mit einem explodierenden Akku einer Ezigarette gekommen.

Gut, langsam sollte das Thema bei den meisten schon durch sein, da solche Meldungen bald an der Tagesordnung sind, doch diesmal hatte das ganze anscheinend verheerende Folgen.

Als eine 30 jährige Dame, Cassandra Koziol, in den USA gerade ihr Auto geparkt hatte, ist ihr, dem Artikel zufolge, ihr Akkumulator explodiert. Sie hat es anschließend scheinbar nicht geschafft, den brennenden Akku aus dem Auto zu befördern, was zur Folge hatte, dass dieses sich entzündete und komplett ausbrannte.

Die Dame wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht und konnte dieses noch am selben Tag verlassen.

Ein Interview mit der Dame könnt ihr euch hier angucken:

Wie man dem Artikel entnehmen kann, hat die Dame vor, nie wieder eine Ezigarette zu benutzen.

Wie immer möchten wir natürlich erwähnen, dass alle Arten von Akkus verboten gehören, damit wir in Zukunft sicher und beruhigt leben können!

Dieser Beitrag dient ausschließlich zur Information unserer Leser. Wir möchten, selbst wenn wir in diesem Beitrag ein Produkt offen benennen, keine Werbung für dieses machen. Wir haben kein Interesse daran, dass unsere Leser ein Produkt kaufen. Wir möchten hier lediglich unsere ganz persönliche Meinung darstellen.

Kommentare

kommentare

  1. Ja genau, aber dann bitte jede Art von Akkus sollte verboten werden, ohne Ausnahmen !!!
    – Akkus von Zahnbürsten
    -Akkus von Laptops
    -Akkus von Handy/Smartphones
    -Akkus von Tablets
    -Akkus von Vibratoren
    -Akkus von PhotoKameras
    -Akkus von Video Kameras
    -Akkus von Spielzeugen
    Ach was rede ich da, einfach alle Batterien , egal welche Form / Größe/Leistung verbieten.
    Nur noch elektrisch betriebene Geräte nutzen die direkt über einen Stromkabel genutzt genutzt werden können.

    View Comment
  2. ganz schön locker drauf für einen so schlimmen Zwischenfall…vielleicht sollten die einfach mal anständige Akkus benutzen….irgendwie wird nie erwähnt welche Akkus genutzt worden sind und nur selten was für ein Setup….das wär mal ne Info die wichtig wär um festzustellen ob es ne fehlbenutzung oder ein Produktionsfehler ist/war…..ich denke das fast alle bekant gewordenen Geschichten auf Benutzer Fehler beruhen.

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.