Professor Doktor Bernd Mayer – Der neue Stern am Dampferhimmel!? + Best of der Anhörung

„Und ich sage ihnen eins wenn ihre Enkelkinder.. später mal kommen und fragen: Opa Oma Uroma, wieso hast du denn damals dagegen gestimmt, sie können nicht sagen sie hätten es nicht gewusst!“

Für viele ist er jetzt schon ein Held. Die Rede ist von Prof. Dr. Bernd Mayer, Pharmakologe an der Universität Graz.

Professor Doktor Bernd Mayer - Der neue Stern am Dampferhimmel!? + Best of der Anhörung

Prof. Mayer nahm an der gestrigen Anhörung zum Thema Tabakrichtlinien in Deutschland, vor dem Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft teil. Während der Anhörung hatte der Professor stets klare Worte von sich gegeben, auch wenn es manch einmal so schien, als ob ein großer Teil des Saales ihn nicht verstand und ihn lediglich belächelte.

Professor Doktor Bernd Mayer - Der neue Stern am Dampferhimmel!? + Best of der Anhörung

Immer wieder versuchte Prof. Mayer den Menschen in den Mittelpunkt der Diskussion zu bringen, während andere mit ihren Beiträgen zu Märkten, Regulierungen, Produktionsumstellung oder auch der berüchtigten „Popcornlunge“ glänzten.

Professor Doktor Bernd Mayer - Der neue Stern am Dampferhimmel!? + Best of der Anhörung

Ein paar Zitate des gestrigen Tages möchten wir euch gerne zeigen:

„Teer, Kondensat, Kohlenmonoxid. All das fällt bei der Inhalation von Ezigaretten weg“

„Deshalb haben wir.., ein Werkzeug zur Hand, dass Rauchern sozusagen schmerzfrei, den Ausstieg aus dem Tabakkonsum ermöglicht.. Wir haben eine riesen Chance, hier Gesundheitspolitik zu machen.“

„Gerade in den niedriegen sozialen Schichten, ist die Raucherquote besonders hoch und genau für diese Personen ist es wichtig, dass sie auch einen finanziellen Vorteil haben. Damit kann man sie vom Rauchen weg zur Ezigarette ziehen.“

„Ich finde es ethisch wirklich bedenklich, dass man das Produkt, dass Rauchern erstmalig jetzt die Chance bietet hier einen Ausstieg zu finden,.. dass man dieses Produkt ganz gleich unattraktiv machen will durch Tabakzigaretten.“

„Es wird hier Wissenschaft verzehrt und vereinamt. .. Man tut auch nicht das Würzen von Lebensmittel verbieten.“

„Und ich sage ihnen eins wenn ihre Enkelkinder.. später mal kommen und fragen: Opa Oma Uhroma, wieso hast du denn damals dagegen gestimmt, sie können nicht sagen sie hätten es nicht gewusst!“

Professor Doktor Bernd Mayer - Der neue Stern am Dampferhimmel!? + Best of der Anhörung

Man hätte an dieser stelle noch weiter Zitate veröffentlichen können. Damit ihr nichts verpasst, haben wir den kompletten Vortrag von Prof. Dr. Mayer, für euch aufbereitet. Wer noch mal in den vollen Genuss,des Auftritts kommen möchte, hat also hier die Chance dazu:

Prof. Dr. Mayer zum Thema Tabakrichtlinien in Deutschland am 1…Prof. Dr. Mayer vor dem Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, zum Thema Tabakrichtlinien in Deutschland am 17.02.2016

Posted by dampfszene.de on Donnerstag, 18. Februar 2016

 

Was sagt ihr zu Professor Mayer?

 

Update: Eine kurze Stellungnahme vom Professor, wurde auf Facebook veröffentlicht. Professor Doktor Bernd Mayer - Der neue Stern am Dampferhimmel!? + Best of der Anhörung

 

Dieser Beitrag dient ausschließlich zur Information unserer Leser. Wir möchten, selbst wenn wir in diesem Beitrag ein Produkt offen benennen, keine Werbung für dieses machen. Wir haben kein Interesse daran, dass unsere Leser ein Produkt kaufen. Wir möchten hier lediglich unsere ganz persönliche Meinung darstellen.

Kommentare

kommentare

  1. Art. 20 der TPD2 ist ja schon schlimm genug, aber die Umsetzung in Deutschland ist grauzenvoll. Nur als Beispiel: „§ 19: Verbot der Werbung in Druckerzeugnissen und Diensten der Informationsgesell-schaft, Rundfunkwerbung und Sponsoring – Es ist verboten, für Tabakerzeugnisse, elektronische Zigaretten oder Nachfüllbehälter im Hörfunk, in der Presse, bei öffentlichen Filmvorführungen, in Diensten der Informationsgesellschaft zu werben oder eine Veranstaltung zu sponsorn. Es ist verboten, audiovisuelle kommerzielle Kommunikation oder Außenwerbung für Tabakerzeugnisse, elektronische Zigaretten oder Nachfüll-behälter zu betreiben.
    Es ist verboten, im Verkehr mit elektronischen Zigaretten und Nachfüllbehältern oder in der Werbung dafür allgemein oder im Einzelfall werbliche Informationen zu verwenden, die den Eindruck erwecken, dass elektronische Zigaretten weniger schädlich als Tabakerzeugnisse seien.“
    Was ist das denn bitte?
    Man darf nicht einmal mehr auf die Tatsache hinweisen, dass Dampf weniger schädlich ist als Zigarettenrauch. Das ist wirklich unglaublich.
    Des weiteren:
    Nur noch 20 mg/ml Nikotinkonzentration, weil Nikotin ja so unglaublich toxisch ist. Wenn man 99,9 reines Nikotin als Handcreme benutzen würde, was würde wohl passieren? Der Tod des Probanden? Wohl kaum. Wenn die Hände gewaschen werden passiert gar nix.
    10 ml max. Gebindegröße. Was soll der Schwachsinn?

    Ich bin der Meinung dass ich nach der Umsetzung ein Schwarzmarkt, ähnlich bei der Prohibition in Amerika entwickeln wird. Die Deutsche Politik verspielt die Chance wirklich eine Revolution im Gesundheitswesen aktiv zu unterstützen.

    Verhindern oder aufhalten wird sie sie nicht, nur verzögern und rechtschaffene Bürger (zu denen auch ich mich zähle) in den illegalen Widerstand treiben. Bravo!

    View Comment
  2. Der Bernd sieht sich selbst sicher nicht als Stern am Dampferhimmel, aber das, was er macht, macht er immer top und steht 100 % zu unserer Sache. Wir müssen echt froh sein, dass wir ihn haben.

    View Comment
  3. Man will die Fruchtaromen verbieten, weil die angeblich für Kinder attraktiv sind, tatsächlich ist es aber so, dass 80 % der Erwachsenen Fruchtaromen Konsomieren und das nicht weil sie invantil sind, sondern aus einem ganz einfachen Grund!!! Können sie sich den Vorstellen??? WEILS IHNEN SCHMECKT!!!!!

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.