Aromentest Eliquidlounge : T2 / Doppelapfel / Yogi Shock / Ellipse / Nature RIP

Über eliquidlounge:

Für die heutige Testrunde habe ich mich für einige Aromen der Firma eliquidlounge entschieden.  Die Produktpalette von eliquidlounge ist mit etwa 70 Aromen recht überschaubar, doch bietet eine nette Auswahl aus verschiedenen Kategorien, die gefolgt aufgestellt sind:

Lounge Aromen | Frucht Aromen| Getränke Aromen | Tabak Aromen | Menthol Aromen | Süße Aromen

Premium Lounge Aromen

Die Premium Lounge Aromen sind eigene Kreationen, die aus verschiedenen Grundgeschmäckern zusammengemischt sind. Vor allem Aromen aus dieser Kategorie haben wir für euch getestet und unsere Gedanken dazu niedergeschrieben. Ob die Aromen etwas taugen und evtl. sogar etwas ganz besonderes dabei ist, erfahrt ihr in diesem Test. Folgende Aromen wurden dabei berücksichtigt:

Doppelapfel / T2 / Yogi Shock / Elipse / Nature RIP

Aromentest Eliquidlounge : T2 / Doppelapfel / Yogi Shock / Ellipse / Nature RIP

Test:


Doppelapfel

Aromentest Eliquidlounge : T2 / Doppelapfel / Yogi Shock / Ellipse / Nature RIP

Ein Geschmack, der bereits vor etlichen Jahren meinen Weg kreuzte, ist der doppelte Apfel. Er sollte bestenfalls eine perfekte Symbiose aus der herrlichen Süße der roten, wie auch aus der angenehmen Säure der grünen Äpfel eingehen. Schon seit Jahrzehnten eine beliebte Geschmacksrichtung, die mir vor allem durch das Shisha-Rauchen bekannt ist. Der Geruch steht dem altbekannten Tabakgemisch in nichts nach und ist sehr ausgeglichen. Während der Verkostung wurde mir allerdings klar, dass mir ein kleiner Teil, der für mich zu einem guten Doppelapfel dazugehört fehlt. Ein säuerlicher Nachgeschmack. Ein wunderbar süßer Apfel ist sehr dominant und gut zu erkennen, der saure Nachgeschmack, die das „Doppel“ im Namen ausmacht, ist mir in diesem Fall aber etwas zu schwach und nur in kleinen Nuancen zu erkennen.Für jemanden der eher auf süße Aromen steht ein anständiges Aroma bereit, nur leider nicht das, was ich mir unter einem Doppelapfel vorstelle. Als reines Apfelaroma ist es dennoch ein wirklich sehr leckeres Gemisch und es hat natürlich auch so seine Existenzberechtigung. Dosierung 5%

T2

Aromentest Eliquidlounge : T2 / Doppelapfel / Yogi Shock / Ellipse / Nature RIPDieser Name lässt mich erstmal vollkommen im Dunklen tasten. Habe nie von einem T1 – Aroma gehört oder es gar probiert. Auch aus nur dem einen Buchstaben lässt sich nicht direkt etwas erahnen. daher lasse ich mich mal überraschen. Der Geruch lässt mich zuerst an ein süßes Kaugummi mit Fruchtgehalt einer Zitrusfrucht erinnern. Auch nach dem Probieren bleibt der Zitrusgeschmack klar erkennbar, ist aber kein oft verwendeter Zitronengeschmack, sondern eine Orange. Ebenso das Kaugummi muss ich jetzt ganz klar revidieren, da es sich für mich eindeutig um eine Limonade handelt. Das Aroma geht stark in eine fruchtige Richtung, der Süßegehalt bleibt jedoch überschaubar, was nicht heißen soll, dass es schlecht ist.Es ist eher eine sehr gut abgerundete, leichte Mischung, in der die Süße perfekt eingebunden und nicht dominierend ist. Gerade jetzt in der Hitzeperiode des Jahres(wenn sie denn noch kommt) macht das Aroma eine sehr gute Figur. Leider konnte ich das Aroma auf der Herstellerseite (noch) nicht finden, um meine Empfindungen mit denen des Entwicklers zu vergleichen. Dosierung 6%

Nature R.I.P.

Aromentest Eliquidlounge : T2 / Doppelapfel / Yogi Shock / Ellipse / Nature RIPRIP-Aromen habe ich mittlerweile so einige gehabt. Meist hatten diese vor allem eins gemeinsam einen stark chemischen Geschmack. Das Aroma hat mich deshalb meist an die extrem süßen Chemiekaugummis, die viele wohl noch aus ihrer Kindheit kennen erinnert. Die „nature“-Version von eliquidlounge setzt sich klar davon ab und spiegelt genau das wieder, was der Name verlauten lässt. Einen natürlichen Geschmack, der auf eine Mischung unterschiedlicher Früchte setzt. Die Frucht, welche mir sowohl beim Geruchstest und eben so beim Geschmackstest sofort auffiel, ist die Himbeere. Diese ist innerhalb des Aromas die dominierende Note. Als weitere Komponente konnte ich ebenfalls sehr klar einen süßlichen Apfel ausmachen. Weitere Früchte sind definitiv vorhanden, weshalb ich dieses Aroma ganz klar als Multi-Frucht Aroma klassifiziere, welches einen enormen Fruchtanteil aber ebenfalls eine gewisse Süße besitzt. Insgesamt ein tolles Frucht-Aroma, bei dem der Name Programm ist. Dosierung: 5,5%

 

Yogi Shock

Aromentest Eliquidlounge : T2 / Doppelapfel / Yogi Shock / Ellipse / Nature RIPYogi Shock – das Einzige an was mich der Name dieses Aroma erinnert ist der dicke Bär aus der Kinderserie, Yogi Bär. Ein Geschmack lässt sich anhand des Namens dennoch nicht herleiten und so tappe ich zuerst wieder mal im dunklen. Da ist dann wohl erst einmal ein Geruchstest angesagt und dieser zeigt auch recht deutlich, in welche Richtung es gehen wird. Ein herber Duft, den man eindeutig der Ecke Kakao-Schoko zuordnen kann. Passend dazu ist die Flüssigkeit dunkelbraun. Zeit den Geschmack zu testen. Meine Dosierung von 5,5% ist ausreichend, um einen recht starken Geschmack zu erzeugen. Kein „Shock“, aber dennoch recht kräftig. Der Geschmack des Aromas ist passend zum Geruchstest ebenfalls herb und bis zu einem gewissen Punkt ebenfalls ein wenig bitter. Die Süße von Yogi Shock ist meiner Meinung nach für ein reines Schoko-Aroma etwas zu gering gewählt, eventuell hat man es aber auch gar nicht darauf angelegt. Schokoliebhaber können hier bedenkenlos zugreifen, in meine Alltags-Sammlung wird das Aroma allerdings nicht einziehen. Dazu ist aber auch zu sagen, dass herbe Aromen meistens nicht zu meinen Lieblingen gehören. Dosierung: 5,5%

Elipse

Aromentest Eliquidlounge : T2 / Doppelapfel / Yogi Shock / Ellipse / Nature RIPWie auch beim T2, hatte ich anhand des Namens keinen blassen Schimmer, was hier auf mich zukommen wird. Macht aber nichts, Probieren geht bekanntlich über Studieren und ich lasse mich gerne überraschen. Oft kommt es ebenfalls vor, dass ein Geruchstest nicht wirklich viel aussagt, in diesem Fall war es anders. Das Aroma hat eine gewisse saure Note und was mir da in die Nase stieg, konnte ich sofort als als Brause identifizieren. Ich tippe auf eine Himbeerbrause. Der Geschmackstest bestätigte dann auch den ersten Eindruck. Ein leicht säuerlicher Brausegeschmack, der mit einer soften Frucht unterlegt ist. Besonders nach weit über 100 Aromen, die ich mittlerweile probiert habe, kommt es doch eher selten vor, dass ein Aroma mich noch stark überrascht, in diesem Fall ist dies aber unmittelbar nach dem Probieren geschehen. Die Authentizität des Aromas ist sehr hoch und es hinterlässt einen Nachgeschmack im Mund, der tatsächlich einen fast identischen Effekt hinterlässt, wie man es von einer sauren Brause kennt. Ebenfalls ist eine kühlende Eigenschaft zu finden, die wohl auf Menthol beruht. Für mich ein Ausnahmearoma, welches bei mir einen stark positiven Eindruck hinterlassen hat. Dosierung: 6%

Fazit:

Die eLiquidlounge Aromen, die ich getestet habe, waren alle durch die Bank ordentliche Aromen. Hier und da kommt es schon mal vor, dass ich mit Aromen gar nichts anfangen kann, da sie entweder keinen ausreichenden Geschmack bilden oder für meine Geschmackn einen Alptraum darstellen. Dies blieb mir in der heutigen Runde erfreulicherweise erspart. Die Aromen tun was sie sollen. Vor allem möchte ich in diesem Fazit noch einmal herausstellen, dass mich das Ellipse Aroma fast vom Hocker gehauen hat. Die Brause ist dermaßen authentisch dargestellt, dass der Nachgeschmack einen Belag auf dem Gaumen hinterlässt, der einen nahezu identischen Effekt wie originale Brause erzeugt. Das Doppelapfel-Aroma hat mich durch die Namensgebung leider etwas enttäuscht, ist aber dennoch als reines Apfelaroma sehr empfehlenswert. Wer die Chance hat eines der eliquidlounge Aromen zu testen, kann dies mit einem ruhigem Gewissen tun und hat durchaus die Chance, einige Aromen zu entdecken, die die eigene Sammlung durch weitere tolle Kreationen erweitern können.

 

Dieser Beitrag dient ausschließlich zur Information unserer Leser. Wir möchten, selbst wenn wir in diesem Beitrag ein Produkt offen benennen, keine Werbung für dieses machen. Wir haben kein Interesse daran, dass unsere Leser ein Produkt kaufen. Wir möchten hier lediglich unsere ganz persönliche Meinung darstellen.

Kommentare

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.